Hundetraining

Hundetraining wird sowohl als Einzeltraining als auch in Form von Kleingruppenkursen (max. 4 Teilnehmer) angeboten.

Borzoi

Allrounder

Der Kurs für einen optimalen Alltags-Begleiter. Von Grundsignalen und Basisübungen aufgebaut tasten wir uns an vielerlei Beschäftigungsmöglichkeiten und verschiedene Sportarten heran. Spielerisch lernen unsere Vierbeiner Gehen an lockerer Leine, das Trainieren und Üben neben Artgenossen, einen sicheren Rückruf und mehr. Abwechslungsreich, lustig und spannend für Mensch und Hund.

Welpen

Für unsere ganz kleinen, jungen Lieblinge biete ich Welpenstunden an - für die erste(n) Stunde(n) im Einzelsetting, und dann, je nach möglicher Lernpartner der gleichen Altersgruppe, gerne auch Welpengruppen mit max. 3 Welpen pro Einheit. Als Welpe gilt ein Hund im Allgemeinen bis zur 16. Lebenswoche. Teilnahme ist ab dann möglich, wenn das Butzi sich bei euch bereits etwas eingelebt hat. Grundsignale werden spielerisch erlernt, Sozialisierung ist unsere oberste Priorität, vor allem in Bezug auf Geräusche, Umwelt, Artgenossen, Menschen, und Co.

KAPL2337
98204423_3323090854377325_63030564919181312_o

Junghunde

Ab der 16. Lebenswoche gilt in der Regel der Hund bereits als Junghund. Wichtig in dieser Lebensphase, ist das Wählen der Spielpartner nach Spiel- bzw. "Jagd"-Typ, denn dann lernen unsere Fellkinder auch einen freundlicheren, höflichen Umgang miteinander. Auch ist dies wichtig zur Prävention von Erfahrungen, die möglicherweise für unsere Lieblinge unangenehm oder auch nachhaltig schlimm sein können - gerade in Bezug auf Artgenossen - denn es ist essentiell, die Kriterien eines "Spiels" beobachten zu können - Rollentausch, übertriebene Bewegungen, etc.
Das Junghundalter birgt viele tolle Lernfelder, sowohl für uns als auch für unseren vierbeinigen Partner. Mit Geduld und liebevoller Konsequenz begleiten wir unsere Hunde durch diese abenteuerliche Zeit.

Sport Essenzen

Eine Palette an Sportarten und Beschäftigungsmöglichkeiten - doch die Kernfähigkeiten scheinen ineinander zu greifen. Bedeutend für eine tolle Teamarbeit und präzise Ausführung vielerlei Verhaltensketten, die man für etlichen Sport braucht, ist die solide Basis der Grundbausteine. Ob das Erarbeiten verschiedener Targets, das Trainieren der Signalsicherheit, das Erlernen von präziser Ausführung verschiedener Positionen, dieses Angebot beinhaltet die Solidizifierung der Kernkompetenzen des Mensch-Hund-Teams.

Es gibt zwei Gruppen - Youngster, für Hunde ab dem 4. Lebensmonat bis zum 12. Lebensmonat, und Adult, ab dem 12. Lebensmonat.

IMG_4939
78496615_10212077185644523_6394425079257628672_n

Hoopers Agility

Sport auf Distanz - mit der richtigen Körperführung und gutem Grundbausatz von Signalsicherheit natürlich möglich! Ideal für Hunde die keinen Sprungsport machen können, denn der weitläufige Parcours, durch welchen der Hund von einem kleinen "Handling Field" = Führungsfeld aus angeleitet wird, besteht aus vielen Geräten - alle bodennah.
Elemente so eines Parcours wären die "Hoops" (Bögen), Tunnel, Pylonen, Gates, Tonnen. Zuerst baut man einzelne Basiselemente und Signale auf, setzt diese stetig in kleinen Inkrementen zusammen, und immer wieder in Teilschritten wird die Distanz vergrößert. Spaß ist garantiert.

Longieren

Die Kommunikation am Kreis ist vermehrt körpersprachlich, der Hundehalter lernt seine eigene Körpersprache bewusst wahrzunehmen und einzusetzen. Auch der Hund achtet vermehrt auf die körpersprachlichen Signale seines Menschen. Es ist eine effektive Schulung der Kommunikation zwischen Mensch und Hund. Durch die gleichmäßige Bewegung dient das Longieren auch zum Stressabbau und zur Entspannung.

Longieren kann sowohl therapeutisch als auch sportlich eingesetzt werden.

Longieren
boda2

Bodenarbeit

Diese Beschäftigung hat zahlreiche Facetten und Schwerpunkte, ob Koordination, Konzentration, Muskelaufbau, Gleichgewicht, Körperbewusstsein, etc.; individuell angepasst an jedes Team und dessen Bedürfnisse, fördern wir die Fitness des Hundes. Dies macht den Hund auch im Alltag belastbarer. Die verbesserte Eigenwahrnehmung unserer Lieblinge hat positive Auswirkungen auf einer mentalen Ebene und beugt auch manche Verletzungen, welche eventuell durch Hektik oder grobe Motorik passieren könnten, vor.

Ob mit oder ohne Geräte, die Möglichkeiten sind endlos. Das Ergebnis ist ein mental, emotional und körperlich ausbalancierter Hund und eine stärkere Bindung zwischen Halter und seinem Vierbeiner.

Rally Obedience

Eine relativ junge Sportart die sehr an Beliebtheit gewonnen hat, Rally Obedience kombiniert Elemente aus mehreren Bereichen, welche in einem Parcours aus Schildern mit Übungen vereint sind. Vielerlei kommt aus dem Obedience und Dog Dance, und wird mit Fun-Faktor abgewickelt. Hundehalter können ihre Hunde stimmlich motivieren und begleiten, es gibt auch bei Prüfungen die Möglichkeit den Hund zu belohnen bei speziell markierten Schildern. Geachtet wird vordergründig auf Teamwork, und es gibt bei Prüfungen und Turnieren auch ein Zeitlimit.

Rally Obedience hat auf Prüfungsebene 5 Klassen - Beginner, Klassen 1-3, Senior. Voraussetzung für den Start bei einer Prüfung oder einem Turnier ist die Begleithundeprüfung.

IMG_4950-s
117243870_3557353270951081_3112368815969343194_o

(B)Unterordnung

Ein bunter Mix aus Elementen jeglicher Unterordnungsbereichen - Obedience, Rally Obedience, Hundealltagstauglichkeit (HAT) und Begleithundeprüfungen (BGH). Spielerisch und mit viel Spaß lernen Halter und Hund ein harmonisches Team zu sein, Präzision zu verbessern und dürfen viel Abwechslung genießen.